Keltenkreuz


Ein Keltenkreuz, Hochkreuz oder Irisches Kreuz


ist ein Element der frühmittelalterlichen und mittelalterlichen sakralen Kunst im keltischen Kulturraum

(Bretagne, Cornwall, Irland, Isle of Man, Schottland, Wales).

Es ist ein Balkenkreuz mit verlängertem Stützbalken (lateinisches Kreuz),

meist aus Stein gehauen,

bei dem um den Schnittpunkt der Balken ein Ring liegt.

In der Heraldik (Wappenkunde) wird diese Form als Radkreuz bezeichnet.


  



Protoform eines keltischen Kreuzes







Nach oben